coming soon:

Klimawandel und Konflikt 

Vermeintlich ethnische Konflikte nehmen in Afrika zu. Dabei haben viele Volksgruppen seit Jahrhunderten friedlich zusammen gelebt, einander ergänzt. Bauern, Hirten oder Fischer haben den empfindlichen Lebensraum in den trockenen und halbtrockenen Regionen aufeinander abgestimmt genutzt. Nun werden durch Dürre und Klimawandel die fruchtbaren Flächen noch knapper, während wegen des starken Bevölkerungswachstums mehr Äcker und Weideflächen gebraucht würden. Da der Staat vielerorts versagt und die Justiz korrupt ist, haben die Volksgruppen kaum eine Möglichkeit, ihre Konflikte friedlich zu lösen. Meist kommen weitere Faktoren hinzu, zum Beispiel das Streben nach politischem Einfluss. Das zeigt sich unter anderem in Mali und in Kenia. 

SWR 2 Wissen, 6. September 2019, 8:30 Uhr